Demenzbegleitung

Entlastung für Angehörige und Pflegepersonal

Immer mehr Menschen leiden im Alter an Demenz. Weil sie bei einem Krankenhausaufenthalt oft andere Bedürfnisse als die übrigen Patienten haben, die in der Sana Klinik Bethesda Stuttgart behandelt werden, wurde dort ein Projekt auf den Weg gebracht.

Gefördert von der Robert-Bosch-Stiftung, wurden in der Klinik Begleiter für Menschen mit Demenz ausgebildet. Diese stehen ehrenamtlich den betroffenen Patienten zur Seite und entlasten so das Pflegepersonal.

Heike Linder ist die Koordinatorin für Demenz und Palliativ Care. Sie hat nach einer Anregung während einer Geriatrie-Konferenz das Projekt entwickelt. "Wir wollen vor allen den sehr alten Menschen mit Demenz, die hier behandelt werden, eine Hilfe anbieten", sagt Heike Linder. An Demenz erkrankte Menschen hätten beispielsweise häufig einen größeren Bewegungsdrang und müssten begleitet werden. Aber auch wenn die Patienten einfach nur Zuspruch brauchen, weil vielleicht keine Angehörigen verfügbar sind, sollen die Begleiter hilfreich zur Seite stehen und den Klinikaufenthalt erleichtern.

Ihre Ansprechpartnerin

Heike Linder
Heike Linder
Tel.: 0711 2156-334 /-419
Fax: 0711 2156-296